Wegen des Corona Virus finden ab dem 14.03.2020 bis einschl. 20.04.2020
keine Veranstaltungen im Gemeindehaus und keine Gottesdienste statt.

Die Kirche ist geöffnet: Di.-Fr. 10 - 12 Uhr, 14 - 16 Uhr, Do. auch 16 - 18 Uhr, Sa. 10 - 13 Uhr, So 10 - 12 Uhr

Gottesdienstliche und Seelsorgliche Angebote der Ev. Kirche von Westfalen in Zeiten der Corona Krise finden Sie hier.

Architektur und Kunstschätze

Die Evangelische Stadtkirche St. Marien ist die älteste der Dortmunder  Innenstadtkirchen, mit romanischen und gotischen Bauelementen. Um 1170/ 1180 wurde die querschifflose Basilika errichtet.  Die Kirche bietet zahlreiche Kunstschätze, insbesondere die zwei erhaltenen Altarwerke: das Berswordt-Retabel und das Marienretabel des Künstlers Conrad von Soest (um 1420), das als Höhepunkt der westfälischen Tafelmalerei gilt.

Einen kurzen Überblick gibt  die Broschüre „Kleiner Kirchenführer“:

Kirchenführer Deutsch (PDF)

Kirchenführer Englisch (PDF)

Die Kirchenfenster werden im Text „Die Fenster der Ev. St. Marien-Kirche zu Dortmund“ beschrieben.

Mehr zur Architektur und den Kunstschätzen der Evangelischen St. Marienkirche erfahren Sie hier:

de.wikipedia.org